fbpx
Aerobe Ausdauer verbessern.

Tempodauerlauf

90%
86% bis 90%
der HFmax

Tempodauerläufe sind eine spürbare Herausforderung. In diesem Trainingsbereich sollten LaufanfängerInnen erst trainieren, wenn bereits Erfahrungen mit Laufbelastungen gesammelt wurden. Hier wird mit 85 bis 90 % der HFmax im höchsten, gerade noch ohne Übersäuerung möglichen Leistungsbereich trainiert.

Der Körper wird trainiert, den Sauerstoff beim Stoffwechsel effizient zu nutzen und die aerobe Schwelle zu verschieben. Der Tempodauerlauf ist eine sehr effektive Trainingsmassnahme, um die spezifische aerobe Ausdauer zu trainieren.

Als Schwelle bezeichnet man den Bereich, in dem den Muskeln bei einer körperlichen Belastung noch ausreichend Sauerstoff zur Verfügung steht, sodass keine Milchsäure (Laktat) angehäuft wird. Der Bereich unter der Schwelle wird als aerob („mit Sauerstoff“), darüber als anaerob („ohne Sauerstoff“) bezeichnet.

Ein Tempodauerlauf sollte maximal einmal pro Woche durchgeführt werden.